Ein Plädoyer für das (numerologische) Krafttier Wolf

Krafttier Wolf

Ein Plädoyer für den Wolf ist sogar sehr notwendig, wenn wir an ihn als das Wesen der Nacht oder die Kinder der Nacht denken, wie sie Dracula sieht, an den Werwolf, den bösen Wolf in den Märchen oder in der Bibel.

Der böse, gefräßige und nicht besonders kluge Wolf

… Text in Überarbeitung / Erweiterung …

Und der Sternenhimmel?

… Text in Überarbeitung / Erweiterung …

Eine Annäherung an den Wolf in uns

… Text in Überarbeitung / Erweiterung …

Das Dunkle in einem Menschen hat es nicht geben dürfen. Die menschlichen Projektionen, als die Übertragung dieses Dunklen in sich selbst auf die Außenwelt musste verbreitet gewesen sein. Es kann oder muss sogar als erforderlich betrachtet werden, um an der Ahnung des Dunklen nicht zu zerbrechen.

Da bot sich regelrecht der Wolf an, nicht nur der im weißen Schafspelz.

Der bunte Mensch und Wolf heute

… Text in Überarbeitung / Erweiterung …

Die Faszination des Wolfs

Betrachten wir die Parallelen zwischen dem Wolf und uns, kann das Fazit lauten: Der Wolf hilft dem Menschen dabei, sich besser in seinem Sosein zu begreifen. Mit seinen Licht- und Schattenseiten, mit seiner Spannung zwischen dem Individualismus und dem Wunsch nach dem sozialen Miteinander.

Er hilft dabei, die dunklen Seiten mutiger zu betrachten und sie anzunehmen, anstatt sie zu verdrängen. Wir ahnten und ahnen doch unsere Schattenseiten. Wir ahnten und ahnen, dass sie zu uns dazugehören und dass sie durch keine Maßnahmen aus der Innenwelt verbannt werden können.

Mit jeder neuen Reifungsstufe nähert sich unser Bild des Wolfs dem natürlichen Wolf an mit einem immer stärkeren Anteil der Lichtseiten. Wir können uns immer leichter unseren weiteren Schattenseiten zuwenden, die wir solange in uns haben, solange es unsere Seele will.

Deswegen gebührt dem Wolf als Symbol, als Tier und als Krafttier ein tiefer Dank.

---
Links zum Beitrag
Der Wolf- Das Krafttier des Archetypus 3
Numerologische und schamanische Krafttiere: die guten Freunde

Herzlichst, Ihr / Dein
Jan
Ich lade herzlich zum Bezug des Newsletters ein ...

Jan Schneider, Autor