Ein Plädoyer für das (numerologische) Krafttier Bär - Möge der Bär mit uns sein!

Krafttier Bär

Der Bär – schwerfällig, dick, verfressen, eine Schlafmütze, ein Brummbär oder ein Saubär (auch wenn der Saubär ein Wildschwein ist). Und dann noch die Märkte und die Börse, in der der Bär für negative Entwicklungen steht. Mit einem Bärenmarkt sind fallende Kurse gemeint oder politisch-sprachlich verklausuliert ein Negativwachstum.

Im Grimmschen Märchen vom Zaunkönig und dem Bären schneidet der Bär nicht gut ab, da er sich nach dem Zaunkönig richten muss. Die beiden Sternbilder Großer und Kleiner Bär dürfen in der griechischen Mythologie als Strafe nicht vom Wasser trinken und so nähern sie sich von Griechenland aus betrachtet zwar dem Meer, erreichen es jedoch nicht. Außerdem stimmt die Biologie dieser Himmelsbären nicht, da sie längere Schwänze haben, die Zeus verursachte, als er die beiden Bären am noch kurzen Schwanz packte und so gen Himmel schleuderte. Eine böse Geschichte.

Der Bär ist das Krafttier der Zahl 6 [1] und damit aller Menschen des Archetypus 6. Er spielt auch eine wichtige Rolle, falls die 6 in anderen numerologischen Zahlen vorkommt. Beispielsweise bei den Menschen, die am 6., am 16. oder am 26. eines Monats geboren sind.

Der Ruf nach Liebe

Seit dem vergangenen Jahrhundert erfährt der Bär einen Wandel zum Positiven hin. Der Teddybär, Winnie Pooh (bzw. Puuh), die sympathischen Bären in den Comics, Balu aus dem Dschungelbuch oder der Goldene und der Silberne Bär der Internationalen Filmfestspiele in Berlin. Zwar könnte man einwenden, dass die filmischen Bären nicht ihrer bärigen Eigenschaften wegen vergeben werden, sondern weil der Bär im Stadtwappen Berlins zu finden ist. Aber warum ist er im Wappen vorhanden, wenn doch auf den ursprünglichen Siegeln Berlins nicht der Bär, sondern ein Adler zu finden ist?

… Text in Überarbeitung / Erweiterung …

Die Erdung

… Text in Überarbeitung / Erweiterung …

Erdung, Erdmutter, Gaia

… Text in Überarbeitung / Erweiterung …

Gewaltfreie Kommunikation und liebevolle Kommunikation

Weitere Eigenschaften des Krafttiers Bär sind die Kommunikation und die Harmonie. Verbinden wir diese Eigenschaften, so erhalten wir eine harmonische Kommunikation und werden vielleicht an ein noch nicht so altes Schlagwort erinnert: gewaltfreie Kommunikation.

Aber halt! Warum gewaltfreie Kommunikation? Warum nicht eine harmonische, warum nicht eine liebevolle Kommunikation? Das Wort „gewaltfrei“ beinhaltet das Wort „Gewalt“. Nicht nur „The Secret“ machte darauf aufmerksam, dass das Unbewusste so seine Probleme mit dem „Nein“ hat.

Aus der Psychologie ist die Aufforderung bekannt „Denke nicht an einen rosa Elefanten.“ Versuchen wir es doch mal – was erscheint als erstes in den inneren Bildern? Natürlich ein rosa Elefant!

Hören wir das Wort „gewaltfrei“, kommen wir nicht umhin, auch oder sogar zuerst das Wort „Gewalt“ mitzuhören. Und das ist nun mal kein schönes Wort. Vielleicht üben wir uns dann lieber in einer friedvollen und liebevollen Kommunikation?

Den Worten zuhören: Verantwortung

… Text in Überarbeitung / Erweiterung …

Die Kraft ist ebenfalls eine Qualität des Bären. Aber wünschen wir uns anstatt „Möge die Kraft mit dir sein“, wie es in „Star Wars“ heißt, lieber „Möge die Liebe mit dir sein“ und machen aus einem Krieg der Sterne eine Liebe auf Erden.

Möge der Bär mit uns sein!

---
Links zum Beitrag
[1] Der Bär - Das Krafttier des Archetypus 6

Jan Schneider, Autor

Herzlichst, Ihr / Dein
Jan
Neue Beiträge und mehr im Samstags-Newsletter …