Beispiele der Samstags-Newsletter (PDF)

Newsletter von Jan Schneider / NachInnen.de

2020

  • 195, 04. Juli
    Ein Newsletter, zu dem das aktuelle und ein vergessenes Licht im Zusammenspiel mit den Lichtern des Himmels inspirierten. Eine romantische Inspiration, die dennoch in dem Schwund mancher Lichter Gefahren erkennt.
    • Dem Himmel vertrauen
    • Nach der Wende
    • Der Nacht und des Menschen Lichter
  • 186, 02. Mai
    ein hinterfragender Newsletter diesmal. Oder wieder mal, denn das Hinterfragen
    liebt meinereiner. Ist es ein dreister Newsletter, weil er ein Liebesbekenntnis
    hinterfragt? Bei der Lektüre bitte beachten, dass Hinterfragen nicht mit
    Negieren gleichgesetzt werden darf.
    • Freiheit hinterfragt
    • Raritäten hinterfragt
    • »ICH liebe dich« hinterfragt
  • 174, 15. Februar
    der sich dem menschlichen Tun widmet. Der Hauptbeitrag liefert Ideen zum Umgang mit dem verbalen Tun mancher unangenehmen Zeitgenossen.
    • Dafür kann ich nichts
    • Libertinage in Rot
    • Die lieben Besserwisser;
      wie mit »Wann wirst du endlich erwachsen?« umgehen

2019

  • 161, 16. November
    ein Newsletter der Unschärfe. Keine Bange, ich bringe keinen weiteren Sermon über Quantenphysik, weder die echte, noch die esoterische. Dieser Newsletter wirft einen Blick auf einige der alltäglichen Unschärfen der Menschen.
    • Die konsequente Fee
    • Nebelmond
    • Homogenisierung;
      Fortsetzung von »Behinderung, Selektion, Homogenisierung, Konsequenzen«
  • 157, 19. Oktober
    mit scheinbar unzusammenhängenden Titeln, die dennoch die Wahrheit vereinen oder das, was man als Wahrheit verkauft.
    • Lügenbeine
    • Kuhräder
    • Gretas Gesicht
  • 152, 14. September
    der in der Zeit wandelt und sie hinterfragt. Die zukünftige, die aus der aktuellen resultiert, die flüchtige aktuelle und die gute alte Zeit.
    • Nicht mehr
    • Noch
    • Früher;
      Früher war es besser, früher in der guten alten Zeit
  • 136, 25. Mai
    Im Mittelpunkt steht der Mensch in seiner widerspruchsvollen bis paradoxen Natur.
    • Allen helfen
    • Ich komme
    • Fleisch-Chauvinismen und Glaubenskriege;
      Fortsetzung der Reihe »Lebewesen, Fleischkonsum, Seele«
  • 127, 23. März
    der die Wege, Abwege und Umwege ebenso die Ziele hinterfragt.
    • Gurus und die Lebenswege
    • Osterhasenbetrug
    • Worte hinterfragt: Der Weg ist das Ziel;
      Von »Der Weg ist das Ziel« zu »Der Weg führt zum Ziel«
  • 122, 16. Februar
    Die Hauptrolle spielt diesmal die Zeit von kurz bis in die Richtung Unendlichkeit.
    • Es fehlt noch etwas;
      Prokrastination alias Aufschieberitis
    • Assoziationen
    • Zeit für Ethik;
      Fortsetzung der Betrachtungen über den Menschen als Lichtnahrungswesen

2018

  • 114, 22.Dezember
    […]  Das greife ich in diesem Newsletter nicht auf, ich halte ihn kürzer und bringe ein wenig Licht in jedes Thema hinein.
    • Licht und Glück
    • Licht und Licht
    • Licht und Staub
  • 109, 17. November
    Dieser Newsletter knüpft an die Themen vor einer Woche an und wagt einen Blick in die Zukunft:
    • Die Schlange blieb im Paradies
    • Eine Katze fragt: Wer hat hier Neurosen?
    • Der Mensch, die Evolution, das Fleisch
  • 104, 13. Oktober
    • Bis dass der Tod uns SCHEIDET
    • Ein verspielter Orb
    • Materie, Information, Spiritualität; Auszug aus »Das Geschenk der Epigenetik«
  • 092, 21. Juli
    • Liebesbeweise
    • Ich sehe dich
    • Altes Lernen und Seelengefährten; Teil 3 von »Seelenpartner versus Seelengefährte«
  • 088, 23. Juni
    • Geben und Nehmen
    • Wendelicht
    • Armer Teufel - die Hölle gibt es nicht; ein statistisch-geschichtlicher Beweis
  • 075, 24. März
    • Traum oder Albtraum
    • Political Incorrectness
    • Worte hinterfragt: Vor Inbetriebnahme des Mundwerks das Gehirn einschalten
  • 071, 24. Februar
    • Wunscherfüllung für Fortgeschrittene (mit einem jüdischen Witz)
    • WWW: Winter WonderWorld
    • Minderwertigkeit, Bevormundung, Unterdrückung, Ignoranz; Auszug aus »Weibliche Partner, das kollektive Gedächtnis und die Bibel« (nachdem es im vorletzten Newsletter um die Probleme der Männer ging)

2017

  • 062, 23. Dezember
    - Um des lieben Friedens willen
    - Von menschlichen und anderen Geistern
    - Wünsche, Vorsätze und Klarheit - Unklare Wünsche überfordern die fähigste Wunschfee der Welt
  • 057, 18. November
    - Göttliche Partner
    - Im Zentrum nebliger Klarheiten
    - »Die Beseeltheit allen Seins«, ein Auszug aus »Pflanzen und Seele? Vegetarische oder vegane Lebensweise«
  • 052, 14. Oktober
    - Spiritualität und andere Spirits
    - Er dachte, es sei Liebe
    - Herbstharmonie
    - Merkelscher Alternativlosigkeitspreis; Wer ist das nächste Opfer?
  • 049, 23. September
    - Des Partners junge Seele
    - Lichtvolle Ost-West-Anleihen
    - Worte hinterfragt: Gottes Mühlen mahlen langsam (ein neues Seelengeflüster)
  • 046, 02. September
    - Kurz-Humoriges 5 vor 12
    - Die Göttinnen
    - Bis dass der Tod uns scheidet: Wusste die Kirche um Seelenpartner? (neues Seelengeflüster)
  • 043, 12. August - ein heilig-unheiliger Newsletter:
    - Die überforderte Wunschfee
    - Meine Heiligenscheine
    - Heilige, Hexen, Huren, Hebammen und Versicherungen – Wie es uns gefällt
  • 035, 17. Juni
    - Es war der Alkohol
    - Und dahinter Nirwana (+ Trump’s Vogel)
    - Tod, Katastrophen und ihre guten Seiten
  • 032, 27. Mai
    - Das Auge, die Zeit und die Schönheit
    - Retriever at its best
    - Auszug aus »Spirituelle Lebensmodelle - Evolution und Emanzipation«
  • 026, 15. April
    - die Macht, der Opfer und der Täter
    - eine Annäherung
    - ein Auszug aus »Tiere und Fleischverzehr - Vom Leid zur Spiritualität«