Liebe, Partner, Seele

Liebe, Partner, Seele

Liebe und Leid, die Seelen und ihr Lernen, Männer und Frauen, Beziehungen bis zu Seelenpartnerschaften hin.

Warum Liebe Lernen und Arbeit ist - und Glück, wenn alle Partner dies so sehen und leben. Wie Leid vermeiden und es in Liebe wandeln.

Webinare zu den Themen Liebe, Partner, Seele …



Liebe und Leid, Opfer und Täter: Liebe lernen

Liebe erhofft, Leid erfahren - das muss nicht sein. Wie aber Leid in Liebe wandeln?

von Jan Schneider

Liebe und Seele - Eros, Philia, Agape

Liebe, Agape, Eros, Filia

Warum die Kenntnis der drei Arten der Liebe wichtig ist, wenn Beziehungen gelingen sollen.

- Eros: die begehrende, sinnliche, leidenschaftliche Liebe
- Philia: die freundschaftliche Liebe
- Agape, die göttliche Liebe: selbstlos, bedingungslos
- Die menschliche Agape

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Gemeinsam Liebe lernen

Liebe lernen

In der Partnerschaft erhofft man sich ein liebevolles, harmonisches Miteinander mit Freude, Glück und Lebenslust. Das Lernen hingegen gehört - zumindest anfänglich - nicht zu den angestrebten Zielen der Beziehung. Das ist nachvollziehbar, denn Lernen wird mit Schule assoziiert. Die Schule machte nicht immer Spaß, nicht alles schien sinnvoll, nicht immer erschloss sich der Sinn manches Wissens. So war es oft ein Lernen für die Schule und die Noten, nicht für das Leben. Und nicht jeder Lehrer war ein Pädagoge.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Seelenpartner ohne Leid, Schmerz und Qualen: Die Liebe ist das neue Lernen

Opfer, Täter, Karma

Seelenpartner. Das klingt sehr schön, warm, liebevoll. Es ist die Sehnsucht nach dem Seelenpartner dabei, es ist der Wunsch, ihn zu finden oder zu erkennen.

Warum werden aber Seelenpartnerschaften so oft mit Trauer, Leid, Schmerz, Verletzungen und Qualen in Verbindung gebracht? Muss es in Seelenpartnerschaften immer diese schmerzvollen Erfahrungen geben?

Wobei nicht so sehr der Tod, zu dem manche Begegnung geführt hat, die wirklich katastrophale Folge ist, sondern vielmehr die karmische Bindung, die dadurch geflochten wurde.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Höllische Qualen - muss das sein? Seelenpartner, karmische Beziehungen und Bindungen

Höllische Qualen?

In unseren Vorleben sind wir unzähligen Menschen respektive Seelen begegnet, mit denen wir so intensiv interagiert haben, dass die Spuren dieser Begegnungen in die nächsten Inkarnationen hineinreichen. Manchmal war das eine schöne Begegnung, manchmal eine katastrophale von den Folgen her.

Wobei nicht so sehr der Tod, zu dem manche Begegnung geführt hat, die wirklich katastrophale Folge ist, sondern vielmehr die karmische Bindung, die dadurch geflochten wurde.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Worte hinterfragt: Bis dass der Tod uns scheidet; Wusste die Kirche um Seelenpartner? Spiritualität und das Eheversprechen

Heilige, Hexen, Huren, Hebammen und Versicherungen

Die Seelenpartner scheidet kein Tod

[…] Die Seelen wissen, dass ihre Partnerschaften über den Tod hinaus andauern. Für die Seelen ist dieses eine Leben ein Leben von unzählig vielen, was zu anderen Perspektiven auf die Begegnungen eines Lebens führt. Der Tod ist kein endgültiges Aus. Der Tod ist lediglich ein oft geübter und bekannter Übergang.

Entscheidend: Es ist auch kein Aus für die Schwüre, Eide und Gelübde des Lebens, die freiwillig und aus eigenen Beweggründen heraus mit Beteiligung der Seele geleistet wurden …

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Eine gefährliche Frage: Werde ich meinen Seelenpartner ewig lieben?

Seelenpartner ewig

[…] Die Seelen wissen, dass ihre Partnerschaften über den Tod hinaus andauern. Für die Seelen ist dieses eine Leben ein Leben von unzählig vielen, was zu anderen Perspektiven auf die Begegnungen eines Lebens führt. Der Tod ist kein endgültiges Aus. Der Tod ist lediglich ein oft geübter und bekannter Übergang.

Entscheidend: Es ist auch kein Aus für die Schwüre, Eide und Gelübde des Lebens, die freiwillig und aus eigenen Beweggründen heraus mit Beteiligung der Seele geleistet wurden …

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Seelenpartner, karmische Erinnerungen, Tod, Musik und Hilfe für den verstorbenen Seelenpartner

Seelenpartner Tod

Ruth, eine passionierte Musikliebhaberin, lernte etwa 8 Jahre nach ihrer Scheidung in einem Konzert einen Mann kennen, den sie heute zu einem ihrer Seelenpartner zählt.

Sie hatte Probleme mit ihrer Vorahnung seines Todes. Darüber wollte sie reden und erfahren, ob und wie sie der Seele ihres Seelenpartners helfen kann.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Nicht Verlust, Leid, Tod, Scheiden, Schwur, sondern Liebe; Eine Seelenpartnerschaft ist kein One-Life-Stand

Seelenpartner Leid Liebe

Das Leid ist nicht der Wunsch der Seele. Ein Gott der Liebe ist kein Sadist. Vorsicht ist daher angebracht und eine sorgsame Überprüfung ratsam, falls uns jemand das Leid als den Sinn des Lebens erklären möchte. Sehen wir uns diesen Menschen an: Versucht er mit dieser Sichtweise sein eigenes Leid schönzureden oder zu verdrängen?

Wenn dennoch menschliches Leid im Spiel ist, so ist dieses Leid eine Folge von Taten und Entscheidungen, die nicht mehr wiederholt werden sollten. Und sicherlich ist es eine leidvolle Erfahrung, wenn die Ahnung vom Seelenpartner aufkeimt und die Sehnsucht wächst, der Partner jedoch nicht bekannt ist.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Lernende Seelenpartner im Alltag: »Du kannst das nicht tragen!«; Es begann in de Hochzeitsnacht

Seelenpartner Lernen

Obwohl Andrea in Thomas (Namen geändert) einen zuverlässigen und vertrauenswürdigen Partner sieht, kann sie sich in Krisensituationen auf ihn nicht verlassen. Sie vertraut ihm in diesen Momenten nicht, kann ihn nicht um Unterstützung bitten oder seine Hilfe annehmen. Thomas‘ Fragen danach beantwortet sie mit dem Vorwurf: „Du kannst das nicht tragen!“

Erklären kann Andrea diesen Satz nicht, sie weiß nicht, was Thomas nicht tragen kann. Thomas gelingt es zwar immer besser mit dem Vorwurf umzugehen, dennoch stellt er eine starke Belastung für beide Partner dar.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Warum ist bei Liebe so oft vom Lernen die Rede?

Seelenpartner lernen

Die schlechte Nachricht: Liebe und Partnerschaften sind Lernen. Die gute Nachricht: Liebe und Partnerschaften sind Lernen. Kein Widerspruch ist das, es ist es eine gute Nachricht, wenn der Grund, die Art und das Ziel des Lernens in Partnerschaften bewusster werden. Denn die Partner, auch Seelenpartner, wollen alle Arten der Liebe - Eros (Sexualität), Philia (Freundschaft) und Agape (göttliche Liebe) - gemeinsam lernen.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Seelenpartner sicher erkennen: Liebe, die zum Erkennen verhilft

Seelenpartner Liebe Erkennen

Es ist immer die Liebe, die zwei Seelenpartner verbindet. Sie tröstet über den Tod hinweg, sie bringt mehr als nur die Hoffnung auf ein Wiedersehen – sie bringt die Gewissheit auf ein Wiederleben.

Aber damit beginnen die Schwierigkeiten und Probleme, denn Liebe ist nicht gleich Liebe. Nicht nur weil Liebe zu den am häufigsten und am stärksten missbrauchten Worten des Menschen gehört.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Der Seelenpartner als Täter - Rache und Karma - Probleme trotz Liebe

Liebe Probleme

In dem Seelenpartner den Täter aus einem gemeinsamen Vorleben erkennen und ihn nicht verurteilen. Das ist Liebe und das erklärt dieser Beitrag. Er verschweigt aber nicht, dass es trotz einer karmischen Liebe Probleme bei den Seelenpartnern geben kann.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Seelenpartner: Liebe und Leid, Opfer und Täter, Karma

Liebe Opfer Täter Karma

[…] Die Antwort lautet: die Liebe. Eine besondere Form der Liebe, die Agape genannt wird, und in jeder wahren Seelenpartnerschaft vorhanden ist. Die anderen Formen der Liebe, Sexualität inklusive, müssen nicht in jedem Leben gelebt werden.

Das Leid ist ebenfalls kein Muss einer Seelenpartnerschaft. Mit der fortschreitenden Reife der Seelenpartnerschaften wird es immer seltener zu finden sein, da das Lernen zunehmend durch Einsicht, Mitgefühl und Empathie erfolgt.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

NACHLESE: Seelenpartner - Liebe und Leid, Opfer und Täter, Karma

Liebe-Hass-Polaritäten: Liebe und die Wahl

Die Liebe will jede Seele lernen. Ausnahmslos jede. Sogar der einstige Lieblingsengel Gottes, der Luzifer genannt wird. (Ich benutze diese Namen, die durch die eigenen ersetzt werden können und sollten, denn nicht auf die Namen kommt es so sehr an, sondern auf die Inhalte.) Den Mystikern zufolge erlebte er den heftigsten Sturz und wird die letzte Seele sein, die in die spirituelle Heimat zurückfinden wird, als der letzte verlorene Sohn Gottes, wie es in der Bibel heißt.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Liebe, wo sie nicht vermutet wird: Seelenpartner als Opfer und Täter

Liebe Opfer Täter

Liebe, Leid, Opfer und Täter - alles in Einem

Liebe sichtbar, verborgen. Eltern, Kind. Täter, Opfer. Jung, alt. Seelisch jünger, älter. Sexualität mit, ohne. Nähe, Distanz. Hass, Liebe. Geschlechter unterschiedlich, gleich. Das und viel mehr will die Seele lernen und all das kann sie sehr intensiv mit einem Seelenpartner lernen.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

NACHLESE: Liebe, wo sie nicht vermutet wird: Seelenpartner als Opfer und Täter

War der frühe Tod »richtig«?

Noch während der Rückführung und in der Nacharbeit fragte sich Angelika, ob der frühe Tod ihres Ehemanns »richtig« war. Andere Seelen können und dürfen das nicht beurteilen. Menschen sind nun mal sehr neugierige Wesen und so stand die Frage im Raum. Es scheint nämlich, dass der frühe Tod einen Ausgleich für das Leid aus dem Vorleben schaffen sollte.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Liebevolle Partner und andere Katastrophen

Seelenpartner Katastrophen

Es scheint ein liebevoller Partner zu sein, der sein eigenes Ich in den Hintergrund stellt und für das Du lebt. Er ist ein Vorbild für andere Partner, ist der Wunschpartner für Singles oder Partner in unglücklichen Beziehungen. Egoismus ist ihm fern.

Die Zeit vergeht, die Beziehung entwickelt sich weiter – aber mit einer Überraschung. Die Beziehung bricht auseinander, die Partner trennen sich – trotz alter Seele, trotz Seelenpartnerschaft. Und der Verstand wundert sich.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Seelenpartnerschaften - von der Sehnsucht über das Tun zur Liebe hin

Seelenpartner Arbeit

Ein Seelenpartner ist kein Partner von vielen. Er ist ein besonderer Partner. Was für die irdische Partnerschaft gilt, wenn sie von Dauer und glücklich sein soll, gilt umsomehr für die Seelenpartnerschaft: Es ist ein fortwährendes Tun, es ist eine Arbeit, die nicht beendet werden darf, wenn sich die Partner gefunden haben.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Seelenpartner: Sehnsucht, Karma, Liebe - Einführende Gedanken

Seelenpartner

Der Seelenpartner ist kein Partner, der für den anderen lebt, der die Wünsche ohne Sprache erkennt, der ein schönes Leben bereitet. Ein Seelenpartner ist ein Mensch, der ein Gefährte ist, „der mit einem zusammen fährt“, wie es der Duden definiert.

Und es klingt in diesem Wort die Gefahr mit. Doch so, dass der Partner ein Mensch ist, der uns auch im Augenblick einer Gefahr begleitet, der uns, und das gehört zum Wesentlichen eines Gefährten, vor Gefahren warnt.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Partner, auch Seelenpartner, die nicht reden, kommunizieren dennoch

Frauen, Männer, Erde

Wenn die Partner - auch Seelenpartner - behaupten, sie würden nicht mehr miteinander reden, entspricht das nicht den Tatsachen. Meistens meinen sie damit, zu keiner konstruktiven und schon gar nicht friedlichen Kommunikation fähig zu sein. Ist das der Fall, so hat die Beziehung keinen großen Stellenwert mehr und geht dem Ende entgegen.

Auch wenn Worte fehlen, kommunizieren die Partner miteinander. Die Blicke, die Gestik, die Körperhaltung, die größeren Distanzen voneinander, nicht nur das Bett betreffend.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Die Macht der Dankbarkeit - nicht nur für Seelenpartner

Dankbarkeit

Die Dankbarkeit wird von uns allen sehr ähnlich verstanden. Warum aber die Macht und nicht die Kraft der Dankbarkeit?

Die Macht wirkt aktiver, sie deutet auf das Machen hin. Die Macht der Dankbarkeit bringt zum Ausdruck, dass es in unserer Macht steht, mit der Dankbarkeit etwas zu bewirken.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Dankbarkeit und Partnerschaft - Das verflixte siebte Jahr

Dankbarkeit

Die Dankbarkeit entfaltet ihre Macht besonders stark und nachhaltig im menschlichen Miteinander. Einen Grund für diese Dankbarkeit liefert das gegenseitige Lernen, welches in einer Partnerschaft, Freundschaft oder einer anderen Beziehung möglich ist - auch in einer Seelenpartnerschaft.

Alle Lebewesen verfügen über eine individuelle Aura, die umso komplexer ist, je komplexer die Lebewesen sind. So verfügen auch Tiere oder Pflanzen über eine Aura. Nähern sich zwei Lebewesen an, so beeinflussen sich die Auren gegenseitig.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Wenn beide Streitpartner recht haben und der Streit verbindet

Streit

Widerspruch? Ungutes Gefühl, Angst? Zieht sich der Magen zusammen? Sicher, ein Streit kann stören und sogar zerstören.

Ein Streit kann wie ein Messer sein. Ich kann ein Messer in die Hand nehmen, um ein Brot zu teilen und auch anderen etwas davon zu geben. Ist das Messer gut? Ich kann dasselbe Messer für gänzlich andere und weniger ethische Zwecke einsetzen. Ist das Messer schlecht?

Weiterlesen …



Frau und Mann, die Seele und die Geschlechter

Gibt es Unterschiede zwischen weiblichen und männlichen Seelenpartnern? Hat die Seele ein Geschlecht?

von Jan Schneider

Frauen kommen von der Erde – Männer auch

Frauen, Männer, Erde

Frauen kommen von der Erde – Männer auch; Evolutionspsychologie nicht nur zum Schmunzeln
- Der Ursprung: gemeinsam
- Ein Ausflug in die Besiedlung der Erde
- Kommunikation, Entscheidungen, Einkaufen …: Frau und Mann
- Modern Times und das Matriarchat
- Spiritueller Entwicklungssprung

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Weibliche Partner, das kollektive Gedächtnis und die Bibel

Seelenpartner Geschlechter

Ein kleiner Ausflug in die Geschichte des Menschen und der Frau

Ja, richtig gelesen. So sieht das zumindest eine unserer Wurzeln; sie stellt dem Menschen die Frau gegenüber. Und noch in den 70er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurden in einem europäischen Ländchen alle Menschen und Frauen zur Wahl aufgerufen. Eva sei Dank, sie hatte den Mut zu einer Korrektur.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Die Seele und die Geschlechter: Was ist meine Aufgabe als der weibliche Seelenpartner?

Seelenpartner weiblich

Diese Frage kann gut und gerne durch eine ähnliche ersetzt werden: Welche Aufgaben hat die Frau in einer Partnerschaft? Klingt diese Frage etwas seltsam, provokant vielleicht oder ruft sie Widersprüche hervor?

Gut so, denn ähnlich verhält es sich mit den Seelenpartnern. Mit der fortschreitenden Reife der Menschen, im Endeffekt der menschlichen Seelen, verliert die Geschlechter-Polarität im irdischen Leben an ihrer Brisanz.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Männliche Seelenpartner und die Schuld am Leid; mit einem »Hexen-Test«

Seelenpartner männliche

Männliche Seelenpartner und das Leid scheinen fest miteinander verbunden zu sein. Sie verursachen Leid, indem sie sich nach den ersten schönen Phasen zurückziehen, sie schwanken, zaudern, gehen fremd. Sie erkennen die Seelenpartnerschaften nicht. Und sie können mit dem Leid leichter umgehen und den Trennungsschmerz leichter überwinden.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Können männliche Seelenpartner mit den Problemen und dem Leid leichter umgehen?

Seelenpartner männliche Leid

Das Körpergeschlecht darf nicht mit dem Seelengeschlecht verglichen werden; die Seele ist androgyn, so wie es die Engel eben sind. Der menschliche Verstand darf sie als geschlechtslos betrachten oder als eine Vereinigung beider Geschlechter.

Da die Seele jedoch in einem geschlechtsspezifischen Körper inkarniert, kann sich diese Seele-Körper-Einheit dem Einfluss der Alltagswelt nicht entziehen.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Dreierbeziehungen nicht nur der sexuellen Art

Dreierbeziehung

Dreierbeziehungen zwischen Seelenpartnern in einer gemeinsamen Inkarnation sind eine hervorragende Lernumgebung, um Themen wie Festhalten, Binden oder Vergeben und Loslassen zu üben. Ebenso alle drei Arten der Liebe, also Eros, die begehrende sexuelle Liebe, Philia, die familiäre Liebe, und natürlich Agape, die höchste Form der Liebe, ohne die das Loslassen nicht gelingen kann.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Seelenpartner und Augenhöhe: Alte Kamellen (Geschlechterrollen) beim Fliegen mit dem Seelenpartner

Fliegen Seelenpartner

Dreierbeziehungen zwischen Seelenpartnern in einer gemeinsamen Inkarnation sind eine hervorragende Lernumgebung, um Themen wie Festhalten, Binden oder Vergeben und Loslassen zu üben. Ebenso alle drei Arten der Liebe, also Eros, die begehrende sexuelle Liebe, Philia, die familiäre Liebe, und natürlich Agape, die höchste Form der Liebe, ohne die das Loslassen nicht gelingen kann.

Weiterlesen …



Finden und loslassen

Nicht suchen, sondern finden und sich finden lassen. Warum Loslassen zur Liebe gehört.

von Jan Schneider

Die vielen Gesichter der Seelenpartnerschaften: Die Kunst, den Seelenpartner nicht zu übersehen

Seelenpartner

Die Seelenpartner begegnen sich in unterschiedlichsten Konstellationen, um das zu lernen, was sie gemeinsam lernen wollen. Die Konstellationen sind so vielfältig, dass die Möglichkeit nicht ausgeschlossen werden kann, den Seelenpartner zu übersehen in den Problemen des Alltags und dem Wunschdenken des Verstandes oder der Fixierung auf einen bestimmten Partner.

Wollen wir unsere Seelenpartner finden, müssen wir achtsam durchs Leben gehen und die Menschen, die uns im Leben begegnen, vorurteilsfrei anzunehmen lernen.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Den Seelenpartner loslassen - warum? Warum Leid trotz Seelenpartnerschaft?

Seelenpartner loslassen

Seelenpartner lassen nicht los, da Seelenpartner nicht aneinander gekettet sind. Seelenpartner sind miteinander verbunden – auf der Seelenebene. Seelenpartner eben.

Wenn sich die Seelen der Seelenpartner entscheiden, gemeinsame Wege in einer Inkarnation zu gehen, klammern sie nicht aneinander. Seelenpartner wissen, dass sie sich wieder begegnen können, dass sie mehrere Seelenpartner haben. Sie haben keine Probleme damit, dass ein Seelenpartner näher stehen kann, als ein anderer.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Seelenpartner suchen, finden (lassen), Wunschdenken, Zufälle - Wenn der Seelenpartner ins Leben tritt

Seelenpartner im Leben

Es ist die Sehnsucht nach der Liebe, die so groß ist, dass der schnelle Verstand nicht die erforderliche Geduld aufbringen kann. Doch will ich den Verstand in Schutz nehmen. Wenn es ihm bewusst wird, wie kurz sein Leben ist, wenn er das mit den vielen Leben der Seele vergleicht, ist es nicht leicht für den Verstand, mit diesem Missverhältnis umzugehen.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Warum lässt mich mein Seelenpartner nicht los? Kann ich das mit Reiki erreichen?

Seelenpartner Reiki

In allen Beziehungen, in denen keine Behinderungen eine Rolle spielen, gilt: Es gehören zwei dazu. Ein Partner kann dem anderen schaden, wenn es der andere zulässt. Mag der Verstand noch so gegen diese Meinung sein - er ist nicht die entscheidende Instanz. Das ist das Herz, das ist vor allem die Seele.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Muss man den Seelenpartner sehen oder persönlich kennen, um zu wissen, das ist er? Gibt es da auch andere Verbindungen?

Seelenpartner kennen

Ein faszinierendes Beispiel ist ein Seelenpartner, der sich sicher war, dass er mit einem bestimmten Menschen zusammenleben würde, alleine dadurch, dass er von diesem fremden Menschen in einer kurzen Mitteilung einer Freundin erfuhr. Beide kannten sich nicht und obendrein stammten sie aus unterschiedlichen Ländern.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Seelenpartner im Hintergrund, Loslassen, Vergeben, Hass in Liebe wandeln; Ein Beispiel aus dem Leben

Seelenpartner loslassen

[…] Ein Seelenpartner kann im Hintergrund bleiben und dennoch seinem Seelenpartner helfen. Die Verquickungen zwischen Markus, Elisabeth und Sibylle (alle Namen geändert) werfen ein Licht auf die komplexen Beziehungen zwischen Seelenpartnern, Seelenverwandten oder den Mitgliedern einer Seelenfamilie.

[…] Sibylles Eltern betrieben eine kleine Landwirtschaft, die Sibylle nach dem Tod der Eltern übernahm und sie in einen Gnadenhof umfunktionierte. Sie lebt alleine, aber ihre Herzensfreundin Elisabeth unterstützt sie seit Jahren beim Betrieb des Gnadenhofs.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Seelenpartner erkennen, heißt auch, ihn nicht zu übersehen; Seelenpartner im Alltag

Seelenpartner erkennen

Unter diesen Seelenpartnern gibt es Seelengefährten, mit denen die gemeinsamen Wege auf der positiven Seite gelebt werden. Es gibt darunter besondere Seelengefährten, die Lebensgefährten waren, sind oder es sein werden. Ist bereits die Dualseele dabei?

Weiterhin entstehen im Verlauf der Inkarnationen Seelengruppen, zu denen wir gehören. Auf der irdischen Ebene ist dies nicht immer die Ursprungsfamilie, denn oft finden wir den Anschluss an diese Gruppen erst im Laufe des Lebens.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Seelenpartner, Scheidung, Schwüre und Versprechen - Wie unbedachte Worte zu karmischen Bindungen werden

Schwüre Karma

- Das Eheversprechen und die karmischen Folgen
- Denn die Seele weiß es – da helfen keine gekreuzten Finger
- Partner, Ehepartner, Seelenpartner und Trennung oder Scheidung
- Auge um Auge und Einsicht und Vergeben

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Grenzen setzen lernen; Partnerschaften und der Einfluss der Eltern

Grenzen

Jeder Mensch hat seine Grenzen, deren Verletzung mindestens Unbehagen verursacht oder sogar als Angriff auf die eigene Persönlichkeit empfunden wird.

Diese Erfahrung machen wir öfter, die Grenzüberschreitung ist ein alltägliches Phänomen. Dabei ist das nicht a priori eine absichtliche Handlung. Da diese Grenzen individuell verschieden sind, kann es sein, dass jemand seine eigenen Grenzen auch bei den anderen voraussetzt und nicht bedenkt, dass andere Grenzen etwas enger gezogen sein können.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Seelenpartner finden: Starthilfen, Eltern (bes. Mutter), ihr Einfluss auf Beziehungen / Partnerschaften

Seelenpartner Eltern

Das Finden des Seelenpartners ist keine Aufgabe, die wir nach dem Schema „Ich kam, ich sah und ich liebte“ bewältigen können. Sicher kann es Seelenpartnerschaften geben, wie sie so schön und bildgewaltig in dem Film „Hinter dem Horizont“ dargestellt sind, in dem von der ersten Begegnung an die Seelenverwandtschaft ihre Kraft entfaltet. Wer die Handlung kennt, weiß jedoch, welch schwierige Aufgaben dieses Seelenpaar erwarten.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Erkennen sich die Seelenpartner sofort? Müssen sie sich sofort erkennen?

Seelenpartner Katastrophen

Es ist die Sehnsucht nach der Liebe, die so groß ist, dass der schnelle Verstand nicht die erforderliche Geduld aufbringen kann. Doch will ich den Verstand in Schutz nehmen. Wenn es ihm bewusst wird, wie kurz sein Leben ist, wenn er das mit den vielen Leben der Seele vergleicht, ist es nicht leicht für den Verstand, mit diesem Missverhältnis umzugehen.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Komme ich mit meinem Seelenpartner zusammen?

Seelenpartner zusammen

Seelenpartner entstehen durch Liebe, nicht durch Zwang.

Eine nachvollziehbare Frage, wenn der Seelenpartner fern ist, die Annäherung scheut oder »seine Liebe zu mir nicht erkennt«. Diese Frage wollen die verliebten Seelenpartner mit einem »Ja« oder »Nein« beantwortet haben. Und dann noch wissen, wann sie zusammenkommen oder warum doch nicht.

Weiterlesen …



Die Augen und die Seele

Sind Seelenpartner an den Augen erkennbar, wenn die Augen das Fenster zur Seele sind? Eine faszinierende Frage, hinter der Gefahren für alle lauern, die sich damit beschäftigen, ohne das Set und Setting zu beachten.

von Jan Schneider

Kann ich meinen Seelenpartner an seinen Augen erkennen, wenn die Augen die Fenster der Seele sind?

Seelenpartner Augen

Solche Augenblicke, in denen in den Augen eines Gegenübers der Seelenpartner erkannt werden kann, gibt es im Leben. Es ist allerdings ein anderes Sehen als beispielsweise die Irisdiagnose, denn bei diesem Sehen sind nicht die Augen allein beteiligt.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Seelenpartner und karmische Bindungen erkennen - Die Augen und die Seele

Seelenpartner Augen erkennen

Den Seelenpartner zu erkennen, ist eine schwierige Aufgabe. Zu einer wahren Seelenpartnerschaft im karmischen Sinne gehört etwas mehr, als nur die eine oder andere Begegnung in einer gemeinsamen Inkarnation. Nicht jede karmische Bindung ist auch eine Seelenpartnerschaft. Aus einer karmischen Bindung kann zwar eine Seelenpartnerschaft werden. Ist sie aber nur eine Bindung, bringt sie Leid, Schmerz, Trauer und Verzweiflung, solange die Hintergründe nicht erkannt werden.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Agape, Wunschdenken und die Augen

Seelenpartner Augen

Die Augen sind das Tor zur Seele oder der Spiegel der Seele. Ein Blick in die Augen kann den Lügner entlarven, aber auch die Sorge oder die Liebe hinter einem scheinbar abweisenden Verhalten offenbaren. Interessanter wird es, wenn auf dem Weg durch die Augen versucht wird, in die Seele oder das Innere eines Menschen zu blicken.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Von Zauberpflanzen zum Seelenpartner - Set und Setting und der Respekt der Seele gegenüber

Seelenpartner Zauberpflanzen

Set und Setting müssen beachtet werden, wenn die Arbeit ihre positiven Effekte bringen soll. Sonst konfrontiert sie den Menschen mit ihrer dunklen Seite. Beim Umgang mit Drogen – auch mit Alkohol oder Nikotin – sind das Abhängigkeiten, Süchte, Krankheiten. Die finale Folge ist der Tod.

So drastisch ist das bei den Augen- und Aura-Übungen mit dem Seelenpartner nicht. Warum dennoch ein so drastischer Vergleich?

Weiterlesen …


Newsletter mit Seelenpartner-Infos Newsletter von Jan Schneider / NachInnen.de

Ich lade herzlich zum Abonnement meines kostenlosen wöchentlichen Newsletters ein ...


Video: Seelenpartnerschaften und ihre Phasen

Neue Seelenpartner-Beiträge ab sofort als Videos. Hier das erste:

  • 00:22 - Die Individualität der Menschen und der Partnerschaften
  • 02:22 - Die ersten Phasen – Verliebtheit und Ernüchterung
  • 03:00 - Ernüchterung positiv – das Lernen der Menschen und der Seelen
  • 04:20 - Wie lernende Beziehungen gelingen – Kommunikation
  • 05:48 - Die erste Begegnung der Seelenpartner – einem einschlagenden Blitz gleich
  • 07:00 - Altes (karmisches) Lernen der Liebe durch Leid, Kampf, Trauer
  • 08:20 - Die andere erste Begegnung – (erfahrene) Seelen, die gleich lernen wollen
  • 10:22 - Das Gute der Ernüchterung – Seelenpartner oder karmische Bindung?
  • 12:13 - Das Seele-Mensch-Gespann – Seelenpartnerschaften und Phasen
  • 13:00 - Die Erlaubnis zum Glück und zur Liebe
  • 13:48 - Individuelle Phasen/Entwicklung der Seelenpartnerschaften
  • 15:00 - Mut und Reife zum Lernen - der Seele zuhören
  • 15:33 - Das Lernen der Liebe - Gemeinsame eigene Wege

Nach oben …



Seelengefährten, Lebensgefährten:
Wo bleibt die Liebe in dem Seelenpartner-Zoo?

Seelenpartner, Zwillingsseelen, Zwillingsflammen, Dualseelen, Seelenverwandte, Karmapartner, Kugelmenschen, Loslasser und Gefühlsklärer. Opfer und Täter und das unvermeidliche Leid. Die obligatorischen Rollenspiele der männlichen und weiblichen Seelenpartnern, obwohl die Seele geschlechtslos ist.

Die Phasen der Seelenpartnerschaften mit der ungeklärten Frage nach ihrer Anzahl: 4, 9, ein Dutzend Phasen?

Wenn der Partner nicht entsprechend den eigenen Wünschen funktioniert, sondern ein selbstständiger Mensch ist, wird ihm der Dualseelenstatus aberkannt, worauf er mit beruhigtem Gewissen losgelassen fallengelassen oder ehrlicher fallengelassen wird.

Ich dachte, bei Seelenpartnern gehe es um Liebe …

von Jan Schneider

Seelenpartner, Seelengefährte, Seelenverwandtschaften, karmische Bindung, Seelenfamilie … Was sind die Unterschiede?

Seelenpartner Unterschiede

Die Begriffe Seelenpartner und Seelengefährte werden synonym gebraucht. Da jedoch der Begriff Seelenpartner am häufigsten zu finden ist, bleibe ich auch bei ihm.

Irgendwie schade, denn ein Seelengefährte ist mir sehr sympathisch. Ich sehe darin eine Seele, die eine andere Seele auf den Fährten des Lebens auf der Erde und auch anderswo begleitet. Oder mitfährt.

Außerdem klingt in diesem Begriff das Wort „Gefahr“ mit, was ich so empfinde, dass sich die Seelengefährten auch in einer Gefahr begleiten und sich gegenseitig unterstützen.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Seelenpartner, Dualseelen, Zwillingsseelen und Kugelmenschen

Seelenpartner Kugelmenschen

Jeder Mensch ist ein Grenzgänger zwischen diesen Welten, nicht nur die Schamanen, Weisen, Erleuchteten oder andere Meister. Die Seele des Menschen ist in beiden Welten zuhause; die andere Welt ist ihr aber die Heimat.

[…] Seelenpartner sind besondere Grenzgänger

Seelenpartner können losgelöst vom Karma betrachtet werden. In diesem Fall sind Platons Kugelmenschen eine schöne Parabel, mit der die emotionalen Vorgänge, auch Irrungen und Wirrungen, zwischen zwei Menschen erklärt werden können.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Den Seelenpartner loslassen – mit Ritualen und Magie? Oder: Soll ich die Fotos vom Seelenpartner wegwerfen, wenn ich von ihm loslassen will?

Seelenpartner Rituale

Die Fotos vom Ex-Partner in den Orkus zu schicken ist weder verwunderlich noch selten. Die Fotos vom Seelenpartner wegzuwerfen, um von ihm loslassen zu können, das verwundert schon etwas. Da sich aber diese Frage wiederholt – hier einige Gedanken dazu.

Ob Partner oder Seelenpartner – das Wegwerfen der Fotos soll das Loslassen unterstützen und es beschleunigen. Der Wunsch ist sehr nachvollziehbar; das Ende einer Beziehung ist oft mit Schmerz, Leid und Trauer verbunden. Und obwohl die Zeit doch alle Wunden heilen sollte, will der Glaube daran nicht so recht aufkommen. Der Schmerz bleibt.

Weiterlesen …

von Jan Schneider

Liebe, Seele, Partner: Fragen und Antworten

Seelenpartner-Fragen

Eine Auswahl der häufigsten Fragen aus der Seelenpartner-Beratung.

Allgemeine Fragen bitte an mich per E-Mail richten. Auf individuelle Fragen kann ich nur in der Seelenpartner-Beratung eingehen.

Weiterlesen …