Impulse für den Alltag (vormals Erleuchtungs-Minütchen)

Erleuchtungs-Minütchen

Der neuste Impuls für den Alltag:

Geist und Materie

Geist sei alles, Materie sei nichts. Der Geist regiere die Materie. Nein, kein Widerspruch, nur Hinweise auf die Schattenseiten dieser Sichtweise:

Der Körper funktioniert nicht, wie er könnte. Die Seele ist ratlos, wählte sie doch diesen Körper, um auf ihren Lernwegen voranzuschreiten. Doch der Körper verweigert sich dem Lernen.

Erläuterungen zum Text im Newsletter …


Impulse, wechselnde Auswahl

Liebesbeweise

»Beweise es mir, dass du mich liebst.«

Liebe bedarf keines Beweises, Liebe fordert nichts. Wer einen Liebesbeweis fordert, zweifelt an der Liebe. Besonders an der eigenen Liebe.

Es fehlt noch etwas; Prokrastination alias Aufschieberitis

Es fehlt mir noch etwas Wissen, es fehlt noch etwas Übung, ich muss noch das Buch durchlesen, dieses Seminar besuchen. Dann kann ich mit der Arbeit beginnen.

Er überhörte den Ruf seiner Seele: »Fang doch mit dem ersten Schritt an!« Und wenn er nicht gestorben ist, dann prokrastiniert er noch heute.

Ich, kleiner, unschuldiger Apfel

Ich schmecke gut, fördere die Gesundheit, helfe beim Abnehmen, bin ein Anti-Aging-Mittel. An apple a day keeps the doctor away. Und die Menschen bringen mich mit einer Sünde in Verbindung. Mich!

Es ist eine infame Lüge, dass ich im Paradies war. Erst die alten Männermaler machten aus der biblischen Frucht einen Apfel.

Ach, waren das Zeiten in Avalon mit den Druiden, die mich und mein Pentagramm schätzten. Heute optimieren und homogenisieren sie mich.

Es ist nicht so, wonach es aussieht

»Glaube mir, Schatz, es ist nicht so, wonach es aussieht!«

»Richtig. Es ist so, wie ich es sehe.«

Und weg war der Schatz.

Die Klappe

»Halt doch deine Klappe!«

Der Partner hielt die Klappe: Klappe zu, Beziehung tot.

Freiräume

Er wollte Freiräume, wollte sich entfalten, durchatmen, nicht eingeengt sein.

Bis sein Partner dieselben Wünsche äußerte.

Ich wollte nur spielen

»Ich wollte nur spielen, da war doch keine Liebe dabei«, sagte der Mensch zu seiner Seele, als sie ihn auf seinen Seitensprung ansprach.

»Ich will nur lernen«, sagte sich die Seele und merkte sich diese Erfahrung. Auch für die nächste Inkarnation, wenn ihr Mensch es in diesem Leben nicht mehr lernt.


101 Erleuchtungs-MinütchenBand 1: »101 Erleuchtungs-Minütchen«

»101 Erleuchtungs-Minütchen« in Büchern

Für SeelenpartnerBand 2: »Für Seelenpartner und die es werden wollen - 101 Erleuchtungs-Minütchen«


191. Bild der Woche: Osterinsel mit einer Zeitmaschine

Bild der Woche

Text dazu im Newsletter … und im Fotoblog mit »Ein Wort dazu« …

Ostern nach dem zweiten Frühlingsvollmond

Mond