Bombenzyklon

Bombenzyklon

Inspirationsquelle: Bilder der Woche

Bombenzyklon. Ein perfekter Begriff für die Medien, der die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Bombe und Zyklon, das erzeugt Angst. Nicht nur Sex sells; das trifft ebenso auf die Ängste zu. Vielleicht noch besser, da man im Umgang mit sexuell gefärbten Themen schnell die Gebote der Political Correctness verletzen könnte.

Ängste begleiten den Menschen, wie der Sex, von Anbeginn an. Die Marketingstrategen nutzen dies nicht erst heute, die Religionsführer mit ihren Ängsten vor der ewigen Verdammnis waren nicht die ersten. Verkauf oder Manipulation mittels der Angst ist ein uraltes Geschäft des Menschen.

Beim Anblick dieses Baumes fiel mir das aktuelle Schlagwort Bombenzyklon ein. Es ist eine Kreation der Medien, da die Meteorologen eher von Bombogenese reden, englisch noch angstfreier, nämlich Rapid Cyclogenesis. Wer soll davor Angst haben, wem fällt dieser Begriff beim Überfliegen der Schlagzeilen auf.

Kein Bombenzyklon gestaltete diesen Baum. Es ist der ET-Baum selbst, der seine vier Arme hebt, um friedliche Absichten des Besuches auf der Erde zu bezeugen. Die irdischen Marketingtricks kennt er offenbar noch nicht.

Außer er hat Angst vor dem Menschen. Das wiederum würde von einer tieferen Kenntnis der führenden Spezies dieses Planeten zeugen.

Jan Norman, Autor

Herzlichst, Ihr / Dein
Jan
Neue Beiträge und mehr im Samstags-Newsletter …